Aktuell 
 
 
Suche in google
 
 

   
Archiv
 
 

Pressemitteilung ALKIS

Bereits im Jahr 1999 haben sich die Firmen bec-kommunal Software GmbH mit Sitz in Feldkirchen und die geoinform AG mit Sitz in Würzburg zu einer Kooperation in Sachen ALB und ALK zusammengeschlossen. Die Erkenntnis, dass in der Zusammenführung von Grundkarten- und Eigentümerdaten das optimale Einsatzspektrum innerhalb kommunaler Aufgabenstellungen liegt, führte zu dem gemeinsamen Projekt "Kominfo®reg;".


Mit dem Ansatz, kommunale Verwaltungsabläufe abzubilden und Verwaltungshandeln zu vereinfachen, wurde ab 2002 das Produkt "Kominfo®reg;" erfolgreich im kommunalen Markt etabliert. Die Leistungsfähigkeit der Kominfo®reg;-Viewer, gepaart mit einer übersichtlichen und intuitiven Oberfläche sorgten für hohe Akzeptanz und Verbreitung in den Verwaltungen.

Im Jahr 2005 wurde mit der Realisierung der ALKIS-Migration auf dem Stand der damaligen NAS-Schnittstelle (4.0) begonnen. Nach mehrfacher Überarbeitung der Schnittstelle vonseiten der AdV ist der derzeitige Stand die Version NAS 6.01. Begleitend zu der flächendeckenden Einführung der ALKIS in Hessen und Rheinland-Pfalz in 2010 konnte die Kominfo®reg;-ALKIS-Version ausgeliefert werden. Speziell für Hessen wird auch noch die ältere Version NAS 5.1 verarbeitet.

Die Firmen bec-kommunal GmbH und geoinform AG haben sich bereits in der Vergangenheit mit ihren umfangreichen Konvertern für die Formate EDBS, DFK, BGRUND und SQD einen sehr guten Ruf erworben und werden dieses Vertrauen mit ihrer ALKIS-Lösung unterstreichen. Für die Produkte aus beiden Häusern steht der ALKIS-Konverter im Rahmen eines bestehenden Softwarepflegevertrages ohne Mehrkosten zur Verfügung.

Das neue amtliche Format ALKIS ersetzt in den jeweiligen Bundesländern sukzessive die derzeitigen amtlichen Formate. Setzen Sie sich bezüglich der Verfügbarkeit von ALKIS-Daten mit Ihrem Vermessungsamt in Verbindung.

Beachten Sie bitte, dass durch die Einführung der ALKIS auch eine Umstellung des Koordinatensystems auf ETRS89/UTM einhergeht. Für die notwendige Transformation Ihrer Fachdatenbestände wenden Sie sich bitte an die CAD & GEO SERVICE.