Aktuell 
 
 
Suche in google
 
 

   
Archiv
 
 

Grundkarte

Die blattschnittfreie Übernahme der ALK-Daten (amtliche Liegenschaftskarte) in den Formaten EDBS, DFK, BGRUND und SICAD sowie die Übernahme der ATKIS-Daten (amtliches-topographisches-kartografisches-Informationssystem) in Kombination mit Rasterdaten ist die Grundlage für das MAGELLAN-System.
Aufbauend auf dieser Grundlage werden weitere Infrastrukturkataster wie z.B. KANAL, GAS, WASSER, STROM usw. erzeugt.

Die Umsetzung und Abbildung der Formate EDBS und ALKIS erfolgt über die integrierten, länderspezifischen Objekt- bzw. Schlüsselkataloge. Der Abgleich und die Erweiterung der EDBS Planwerke erfolgt über die Einspielung der Differenzkoordinaten der Vermessungsämter.
Die Objekt-Strukturen der Vermessungsämter für die Elemente: Flurstück, Grenzpunkt und Gebäude bleiben erhalten. Über Schnittstellen wie z.B. Shape oder DXF können rein grafische Ergänzungen in das Planwerk integriert werden. Die Verwendung von Standard-CAD-Systemen erlaubt vielfältige, nahezu unbegrenzte Planung und Ergänzungsarbeiten. In Kombination mit den Daten aus dem automatisierten Liegenschaftsbuch (ALK) entstehen Synergieeffekte, die die Arbeit sowohl im technischen als auch im nicht-technischen Bereich deutlich erleichtern. Im Zusammenspiel mit Standard-Kommunalsoftware wird dieser Effekt nochmals drastisch gesteigert. Es bestehen derzeit Anbindungen an die führenden Hersteller von Kommunalsoftware.

 

MAGELLAN® - Modul Liegenschaft (Grundkarte)

GIS-Systeme bauen in der Regel auf einem amtlichen Kartenwerk auf.  Dieses wird von Vermessungs- bzw. Katasterämtern oder Vermessungsbüros in länderspezifischen Formaten geliefert und muss in GIS-Datenstrukturen umgewandelt werden. Alle oben aufgeführten Schnittstellenformate sind natürlich im MAGELLAN<®-System verfügbar und wurden schon mehrfach projektbezogen mit Erst- und Fortführungsdaten getestet.

Anpassungs-Möglichkeiten: 

Für die Abbildungskataloge der verschiedenen Bundesländer stehen in MAGELLAN®  Einstelltabellen zur Verfügung. Beim Aufbau der ALK-Struktur wird der Abbildungskatalog gelesen, ausgewertet und kann vom Anwender natürlich jederzeit an seine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen angepasst, geändert oder ergänzt werden.

Manuelle Erfassung:

Es gibt jedoch auch heute noch Fälle, in denen die Kataster- oder Vermessungsämter noch nicht in der Lage sind, Katasterdaten ganz oder teilweise in digitaler Form zur Verfügung zu stellen.

In solchen Fällen ist mit der komfortablen MAGELLAN®-Benutzeroberfläche auch eine manuelle Digitalisierung bzw. Kartenergänzung möglich. Bestandspläne werden hierzu gescannt, georeferenziert im System hinterlegt und durch einfache Befehle für Gebäude, Flurstücke und topographische Objekte digitalisiert. Zu jeder Zeit hat der Anwender komfortable Einmessfunktionen im Zugriff, um auch Entfernungen und Absteckmase exakt im System abzubilden. Ausgereifte Digitalisierfunktionen unterstützen den Aufbau und die Pflege der Planwerke und die Erweiterung zur digitalen Stadtgrundkarte. Mit Übernahme der       ALK werden die digitalisierten Flurstücke auf den amtlichen Datenbestand aktualisiert. Im Zusammenspiel mit Standard-Kommunalsoftware wird dieser Effekt nochmals drastisch gesteigert. Es bestehen derzeit Anbindungen an die vier führenden Hersteller von Kommunalsoftware. Für die Zukunft sind weitere Kooperationen geplant.

Über thematische Filter lassen sich aus dem vorhandenen Datenbestand sämtliche relevanten Planwerke aufbauen. Diese Filter sind jederzeit erweiter- und veränderbar. Durch neue Filter ist dem Auskunftswesen keine Grenze gesetzt. Die integrierten Suchfunktionen erlauben raschen Zugriff auf jede Detailinformation wie z.B. Eigentümer usw. und erleichtern somit die Arbeit der Spezialisten im Liegenschaftsamt.

Sachdatenanbindung: 

Alle in der Grundkarte verwalteten Objekte werden in der Datenbank abgelegt und können mit Sachdaten ergänzt werden. Die integrierte Gebäude- und Flurstücksverwaltung kann über Schnittstellen mit ALB-Daten  gefüllt werden. Durch die eingebettete Dokumentenverwaltung geht dem Anwender kein Anschreiben, Bild oder Dokument mehr verloren. Mit einfachsten Suchfunktionen sind alle Objekte in Karte und Datenbank schnell gefunden und angezeigt.